BERATUNGSQUALITÄT SICHERN – HAFTUNGSFÄLLE VERMEIDEN!

Als Steuerberater pflegen Sie ein spezielles Verhältnis zu Ihren Mandanten:

Niemand kennt Ihren Mandanten besser als Sie!
Sie kennen seine Familienverhältnisse, sein Einkommen, seine Vermögenssituation und wissen wie er denkt und welche Ziele er verfolgt.
Ihr Mandant zählt auf Sie! Sie sind die Person seines Vertrauens! Da ist es nur zu verständlich, wenn Ihr Mandant Sie auch in den Fragen seiner Altersversorgung als seinen Ansprechpartner betrachtet:

Er geht davon aus, dass Sie täglich mit diesem Aufgabengebiet beschäftigt sind und seine Fragestellungen mehr oder weniger aus dem Stegreif beantworten können.

Er erwartet von Ihnen, dass Sie sich in einer Betriebsprüfung auf Augenhöhe mit dem Fachbetriebsprüfer bewegen und somit keine unerwarteten Probleme mit seiner Pensionszusage auftauchen werden. Für eine Steuernachzahlung, die im Zusammenhang mit einer gewinnerhöhenden Auflösung der Pensionsrückstellung oder einer vGA entstehen könnte, hätte er absolut kein Verständnis.

Dass Ihr Aufgabengebiet in einer modernen Steuerkanzlei mittlerweile so breit angelegt und so umfangreich ist, dass Sie sich eben nicht mehr mit den Tiefen der Altersversorgung beschäftigen können, ist Ihren Mandanten leider nicht bewusst. Auch die Tatsache, dass Sie bei der Beantwortung von Rechtsfragen zur betrieblichen Altersversorgung Gefahr laufen, gegen die Grundsätze der Rechtsberatung zu verstoßen, ist Ihrem Mandanten in der Regel nicht bewusst.

Sie benötigen daher einen qualifizierten Kooperationspartner, der

  • über die Zulassung zur Rechtsberatung verfügt, 
  • Ihre Mandanten qualifiziert berät und betreut und 
  • unabhängig von den Interessen etwaiger Produktanbieter agiert.
Top-Thema

Explodierende handelsrechtliche Pensionsrückstellungen

Rechnungszinsentwicklung - Auswirkungen - Handlungsoptionen

mehr

AKTUELL & INTERESSANT

Buch 4. Auflage

Praxishandbuch und Kommentar in einem

Völlig neu überarbeitete 4. Auflage des führenden Fachbuchs zu GGF-Pensionszusagen ist ab jetzt verfügbar!

mehr

BMF-Schreiben v. 19.10.2018 - neue Richttafeln

BMF-Schreiben v. 19.10.2018 - neue Richttafeln

Das BMF hat mit Schreiben vom 19.10.2018 die Anwendung der Heubeck-Richttafeln 2018 G besätigt.

mehr

BFH-Urteil zum Kriterium der Erdienbarkeit

BFH Urteil v. 7.3.2018 zum Kriterium der Erdienbarkeit

BFH-Urteil zur Entgeltumwandlung, zum Wechsel des Durchführungswegs und zur wertgleichen Umstellung einer…

mehr

Verfassungsmäßigkeit von § 6a EStG - Teil II

Verfassungsmäßigkeit von § 6a EStG - Reformbedarf

Ein Artikel von Jürgen Pradl zum Reformbedarf und zur Verfassungsmäßigkeit von § 6a EStG

mehr

Neue Heubeck-Richttafeln 2018 G

Neue Heubeck-Richttafeln 2018 G

Die Heubeck AG hat neue Richttafeln zur Ermittlung von Pensionsrückstellungen veröffentlicht.

mehr

BMF-Schreiben vom 06.12.2017

BMF-Schreiben vom 06.12.2017

Das BMF hat mit Schreiben vom 06.12.2017 Teil B des großen BMF-Schreibens vom 24.07.2013 neu gefasst.

mehr